Formel 1 statistik

fra Wikipedia, den gratis encyklopædi
Spring til navigation Spring til søgning

Bilparaplyorganisationen FIA har afholdt et verdensmesterskab for chauffører siden 1950 og et for designere siden 1958. Dette verdensmesterskab blev kaldt Automobile World Championship fra 1950 til 1980, derefter Formel 1 World Championship . Med undtagelse af 1952 og 1953 blev det holdt med køretøjer, der svarer til regelsættet " Formel 1 ". Nedenfor er en oversigt over nogle af de rekorder, statistikker osv., Der er blevet sat indtil nu.

Bemærkninger

Når man overvejer de statistiske data, der er indsamlet nedenfor, skal det bemærkes, at konkurrencevilkårene har ændret sig i løbet af den mere end tres år lange historie med Formel 1. Siden 1984 har mindst 16 og siden 2004 været afholdt mindst 17 verdensmesterskabsløb årligt, og i 2016 , 2018 og 2019 var der endda 21 Grand Prix -løb. I midten af ​​1960'erne var derimod kun syv til ti løb, der tilhørte VM, almindelige, selvom der blev afholdt mange Formel 1-løb, der ikke var en del af VM, hvis resultater ikke tages i betragtning i den evige statistik. Det var først i 1970’erne, at antallet af sæsonløb steg til et gennemsnit på over 14.

En anden faktor, der gør det svært at evaluere præstationer fra tidligere kørere og hold på grundlag af statistiske undersøgelser, er det faktum, at op til halvtreds chauffører og over tyve hold tidligere var registreret til et enkelt Grand Prix, men ikke mere end halvdelen af ​​dem var for løbet kunne kvalificere sig. I dag er der et konstant antal konkurrenter, der deltager i løbene.

Derudover er scoringssystemet blevet ændret flere gange: Oprindeligt fik kun de fem første point i hvert Grand Prix, efter flere justeringer har det været de første ti siden 2010 -sæsonen. Dengang fik vinderen så mange point som sjettepladsen i et løb i dag. En simpel tilføjelse af point optjent i verdensmesterskabsløb er derfor vildledende og ikke egnet til at sammenligne tidligere og nutidige Formel 1-kørere.

Den officielle statistik i racerserien omfatter også chauffører, der aldrig har bestridt et Formel 1 -løb, da Indianapolis 500 var en del af verdensmesterskabet i biler fra 1950 til 1960, selv om der ikke var nogen Formel 1 -biler i starten og kun sjældent Formel 1 chauffører. For eksempel er amerikaneren Bill Vukovich opført med to Grand Prix -sejre, selvom han aldrig deltog i almindelige Formel 1 -løb.

Racerbilenes pålidelighed har også ændret sig dramatisk: Selvom det før var normalt, at omkring halvdelen af ​​startfeltet stoppede på grund af teknisk svigt under et løb, fejler næsten ingen biler i dag. Den syvfaldige verdensmester Michael Schumacher var i stand til at afslutte næsten lige så mange verdensmesterskabsløb i 50 løb i træk uden et teknisk svigt, som den femdobbelte verdensmester Juan Manuel Fangio bestred på flere fabrikater i løbet af hele sin karriere.

Konstruktørernes rating blev først introduceret i 1958, hvorfor disse statistikker kun opbevares fra det år.

Registreringer af chauffører

Chauffører, der har kontrakt med et hold i 2021 -sæsonen, er markeret med blåt.

Verdensmester titel

Status: sæsonafslutning 2020
byens torv chauffør Verdens titel flere år
1 Tyskland Tyskland Michael s Schumacher 7. 1994 , 1995 , 2000 , 2001 , 2002 , 2003 , 2004
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Lewis Hamilton 7. 2008 , 2014 , 2015 , 2017 , 2018 , 2019 , 2020
3. Argentina Argentina Juan Manuel Fangio 5 1951 , 1954 , 1955 , 1956 , 1957
4. Frankrig Frankrig Alain Prost 4. 1985 , 1986 , 1989 , 1993
Tyskland Tyskland Sebastian Vettel 4. 2010 , 2011 , 2012 , 2013
6. Australien Australien Jack Brabham 3. 1959 , 1960 , 1966
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Jackie Stewart 3. 1969 , 1971 , 1973
Østrig Østrig Niki Lauda 3. 1975 , 1977 , 1984
Brasilien Brasilien Nelson Piquet 3. 1981 , 1983 , 1987
Brasilien Brasilien Ayrton Senna 3. 1988 , 1990 , 1991

Grand Prix -sejre

Status: Aserbajdsjans Grand Prix 2021
byens torv chauffør GP sejre
1 Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Lewis Hamilton 99
2 Tyskland Tyskland Michael s Schumacher 91
3. Tyskland Tyskland Sebastian Vettel 53
4. Frankrig Frankrig Alain Prost 51
5 Brasilien Brasilien Ayrton Senna 41
6. Spanien Spanien Fernando Alonso 32
7. Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Nigel Mansell 31
8. Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Jackie Stewart 27
9 Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Jim Clark 25.
Østrig Østrig Niki Lauda 25.

Polpositioner

Status: Aserbajdsjans Grand Prix 2021
byens torv chauffør Polpositioner
1 Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Lewis Hamilton 101
2 Tyskland Tyskland Michael s Schumacher 68
3. Brasilien Brasilien Ayrton Senna 65
4. Tyskland Tyskland Sebastian Vettel 57
5 Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Jim Clark 33
Frankrig Frankrig Alain Prost 33
7. Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Nigel Mansell 32
8. Tyskland Tyskland Nico Rosberg 30.
9 Argentina Argentina Juan Manuel Fangio 29
10 Finland Finland Mika Hakkinen 26

Hurtigste løb omgange

Status: Aserbajdsjans Grand Prix 2021
byens torv chauffør Hurtigste omgange
1 Tyskland Tyskland Michael s Schumacher 77
2 Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Lewis Hamilton 56
3. Finland Finland Kimi Raikkonen 46
4. Frankrig Frankrig Alain Prost 41
5 Tyskland Tyskland Sebastian Vettel 38
6. Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Nigel Mansell 30.
7. Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Jim Clark 28
8. Finland Finland Mika Hakkinen 25.
9 Østrig Østrig Niki Lauda 24
10 Spanien Spanien Fernando Alonso 23
Argentina Argentina Juan Manuel Fangio 23
Brasilien Brasilien Nelson Piquet 23

VM -point

Fra den første Formel 1 -sæson i 1950 til 2009 -sæsonen blev der tildelt mellem 8 og 10 point for hver sejr. Vinderen har modtaget 25 point siden 2010, i 2014 blev dobbelt antal point tildelt i sæsonens sidste løb, og fra 2019 vil der blive givet yderligere point for den hurtigste omgang. Dette sætter meningsfuldheden af ​​disse statistikker i perspektiv (se formelsystem 1 ).

En liste over andre drivere kan findes i denne artikel under føreroversigten .

Status: Aserbajdsjans Grand Prix 2021
byens torv chauffør Point
1 Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Lewis Hamilton 3920,0
2 Tyskland Tyskland Sebastian Vettel 3046,0
3. Spanien Spanien Fernando Alonso 1913,0
4. Finland Finland Kimi Raikkonen 1864,0
5 Tyskland Tyskland Nico Rosberg 1594,5
6. Tyskland Tyskland Michael s Schumacher 1566,0
7. Finland Finland Valtteri Bottas 1559,0
8. Holland Holland Max Verstappen 1267,0
9 Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Jenson Button 1235,0
10 Brasilien Brasilien Felipe Massa 1167,0

VM -point i henhold til pointsystemet i 2010

Antal verdensmesterskabspunkter i henhold til det pointsystem, der har været gældende siden 2010 (25-18-15-12-10-8-6-4-2-1) anvendt med tilbagevirkende kraft på alle løb siden 1950. Det sidste løb i 2014 blev beregnet enkelt og ikke med dobbeltpoint for denne statistik. Det ekstra point, der tildeles for de hurtigste omgange, tages heller ikke i betragtning.

Status: Aserbajdsjans Grand Prix 2021
byens torv chauffør Point
1 Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Lewis Hamilton 4348,0
2 Tyskland Tyskland Michael s Schumacher 3890,0
3. Tyskland Tyskland Sebastian Vettel 3230,0
4. Finland Finland Kimi Raikkonen 2782,0
5 Spanien Spanien Fernando Alonso 2751.0
6. Frankrig Frankrig Alain Prost 2470,5
7. Brasilien Brasilien Rubens Barrichello 1892,0
8. Brasilien Brasilien Ayrton Senna 1859,5
9 Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Jenson Button 1836,5
10 Tyskland Tyskland Nico Rosberg 1737,0

Podiepladser

Status: Aserbajdsjans Grand Prix 2021
byens torv chauffør Podier
1 Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Lewis Hamilton 173
2 Tyskland Tyskland Michael s Schumacher 155
3. Tyskland Tyskland Sebastian Vettel 123
4. Frankrig Frankrig Alain Prost 106
5 Finland Finland Kimi Raikkonen 103
6. Spanien Spanien Fernando Alonso 0 97
7. Brasilien Brasilien Ayrton Senna 0 80
8. Brasilien Brasilien Rubens Barrichello 0 68
9 Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige David Coulthard 0 62
10 Brasilien Brasilien Nelson Piquet 0 60

Førende kilometer / omgange

Listen indeholder de ti bilister, der har ført flest omgangskilometer.

Status: Aserbajdsjans Grand Prix 2021
byens torv chauffør Guide km Lederskab
1 Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Lewis Hamilton 26.302 5179
2 Tyskland Tyskland Michael s Schumacher 24,110 5111
3. Tyskland Tyskland Sebastian Vettel 18.159 3500
4. Brasilien Brasilien Ayrton Senna 13.328 2918
5 Frankrig Frankrig Alain Prost 12.484 2684
6. Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Jim Clark 10.141 1942
7. Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Nigel Mansell 0 9.488 2053
8. Argentina Argentina Juan Manuel Fangio 0 9.032 1313
9 Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Jackie Stewart 0 9.000 1876
10 Spanien Spanien Fernando Alonso 0 8.625 1764

Grand Prix starter

Alle løb, hvor den pågældende fører faktisk deltog, tælles. Hvis han for eksempel mislykkedes i den indledende omgang (dvs. før selve start af løbet), tælles dette ikke som en praktiserende læge. De, der har gjort mindst det første forsøg på at starte Grand Prix -løbet, anses dog for at være startet.

Status: Aserbajdsjans Grand Prix 2021
byens torv chauffør Lægen starter
0 1 Finland Finland Kimi Raikkonen 341
0 2 Brasilien Brasilien Rubens Barrichello 323
0 3 Spanien Spanien Fernando Alonso 318
0 4 Tyskland Tyskland Michael s Schumacher 307
0 5 Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Jenson Button 306
0 6 Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Lewis Hamilton 272
0 7 Brasilien Brasilien Felipe Massa 269
0 8 Tyskland Tyskland Sebastian Vettel 263
0 9 Italien Italien Riccardo Patrese 256
10 Italien Italien Jarno Trulli 252

GP sejre på en sæson

Status: sæsonafslutning 2020
byens torv chauffør GP sejre sæson
(Løb)
1 Tyskland Tyskland Michael s Schumacher 13 2004 (18)
Tyskland Tyskland Sebastian Vettel 13 2013 (19)
3. Tyskland Tyskland Michael s Schumacher 11 2002 (17)
Tyskland Tyskland Sebastian Vettel 11 2011 (19)
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Lewis Hamilton 11 2014 (19)
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Lewis Hamilton 11 2018 (21)
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Lewis Hamilton 11 2019 (21)
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Lewis Hamilton 11 2020 (17)
9 Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Lewis Hamilton 10 2015 (19)
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Lewis Hamilton 10 2016 (21)
11 Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Nigel Mansell 0 9 1992 (16)
Tyskland Tyskland Michael s Schumacher 0 9 1995 (17)
Tyskland Tyskland Michael s Schumacher 0 9 2000 (17)
Tyskland Tyskland Michael s Schumacher 0 9 2001 (17)
Tyskland Tyskland Nico Rosberg 0 9 2016 (21)
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Lewis Hamilton 0 9 2017 (20)

Polerstationer på en sæson

Status: sæsonafslutning 2020
byens torv chauffør Polpositioner sæson
(Løb)
1 Tyskland Tyskland Sebastian Vettel 15. 2011 (19)
2 Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Nigel Mansell 14. 1992 (16)
3. Brasilien 1968 Brasilien Ayrton Senna 13 1988 (16)
Brasilien 1968 Brasilien Ayrton Senna 13 1989 (16)
Frankrig Frankrig Alain Prost 13 1993 (16)
6. Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Lewis Hamilton 12 2016 (21)
7. Finland Finland Mika Hakkinen 11 1999 (16)
Tyskland Tyskland Michael s Schumacher 11 2001 (17)
Tyskland Tyskland Nico Rosberg 11 2014 (19)
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Lewis Hamilton 11 2015 (19)
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Lewis Hamilton 11 2017 (20)
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Lewis Hamilton 11 2018 (21)

Podiepladser på en sæson

Status: sæsonafslutning 2020
byens torv chauffør Podier sæson
(Løb)
1 Tyskland Tyskland Michael s Schumacher 17. 2002 (17)
Tyskland Tyskland Sebastian Vettel 17. 2011 (19)
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Lewis Hamilton 17. 2015 (19)
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Lewis Hamilton 17. 2016 (21)
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Lewis Hamilton 17. 2018 (21)
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Lewis Hamilton 17. 2019 (21)
7. Tyskland Tyskland Sebastian Vettel 16 2013 (19)
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Lewis Hamilton 16 2014 (19)
Tyskland Tyskland Nico Rosberg 16 2016 (21)
10 Tyskland Tyskland Michael s Schumacher 15. 2004 (18)
Spanien Spanien Fernando Alonso 15. 2005 (19)
Tyskland Tyskland Nico Rosberg 15. 2014 (19)
Tyskland Tyskland Nico Rosberg 15. 2015 (19)

Driveroversigt

Listen indeholder alle kørere, der var registreret til mindst ét ​​løb i 2021 (markeret med blåt) eller som opnåede mindst 300 uofficielle point ifølge 2010 -pointsystemet. Topkarakterer er altid fremhævet med fed skrift .

Status: Østrigsk Grand Prix 2021
chauffør VM -point VM -point
2010 -nøgle [A 1]
Verdens titel Løb vinder Pol
Stillinger
pæn
Rund
Podier Løbet starter nummer
Årstider [A 2]
hold
2021
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Lewis Hamilton 3928,0 4266,0 7. 98 100 56 171 275 15. Mercedes
Tyskland Tyskland Michael s Schumacher 1566,0 3890,0 7. 91 68 77 155 307 19.
Tyskland Tyskland Sebastian Vettel 3048,0 3232,0 4. 53 57 38 122 266 15. Aston Martin
Finland Finland Kimi Raikkonen 1864,0 2782,0 1 21 18. 46 103 339 19. Alfa Romeo
Spanien Spanien Fernando Alonso 1919,0 2760,0 2 32 22. 23 97 321 18. Alpine
Frankrig Frankrig Alain Prost 798,5 2470,5 4. 51 33 41 106 199 13
Brasilien Brasilien Rubens Barrichello 658,0 1892,0 - 11 14. 17. 68 323 19.
Brasilien Brasilien Ayrton Senna 614,0 1859,5 3. 41 65 19. 80 161 11
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Jenson Button 1235,0 1836,5 1 15. 8. 8. 50 306 18.
Tyskland Tyskland Nico Rosberg 1594,5 1737,0 1 23 30. 20. 56 206 11
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige David Coulthard 535,0 1726,0 - 13 12 18. 62 246 15.
Brasilien Brasilien Felipe Massa 1167,0 1682,0 - 11 16 15. 41 269 15.
Brasilien Brasilien Nelson Piquet 485,5 1672,0 3. 23 24 23 60 204 14.
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Nigel Mansell 482,0 1500,0 1 31 32 30. 59 187 15.
Finland Finland Valtteri Bottas 1604,0 1583,0 - 9 17. 17. 61 165 9 Mercedes
Østrig Østrig Gerhard Berger 385,0 1409,5 - 10 12 21 48 210 14.
Finland Finland Mika Hakkinen 420,0 1382,0 2 20. 26 25. 51 161 11
Australien Australien Mark Webber 1047,5 1358,0 - 9 13 19. 42 215 12
Østrig Østrig Niki Lauda 420,5 1337,0 3. 25. 24 24 54 171 13
Holland Holland Max Verstappen 1344,0 1335,0 - 15. 7. 11 50 128 7. rød tyr
Australien Australien Daniel Ricciardo 1199,0 1185,0 - 7. 3. 15. 31 197 11 McLaren
Argentina Argentina Carlos Reutemann 310,0 1123,5 - 12 6. 6. 45 146 11
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Jackie Stewart 360,0 1109,0 3. 27 17. 15. 43 99 9
Italien Italien Riccardo Patrese 281,0 1106,0 - 6. 8. 13 37 256 17.
Tyskland Tyskland Ralf Schumacher 329,0 1096,0 - 6. 6. 8. 27 180 11
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Damon Hill 360,0 1091,0 1 22. 20. 19. 42 115 8.
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Graham Hill 289,0 1053,0 2 14. 13 10 35 175 18.
Frankrig Frankrig Jean Alesi 241,0 1033,0 - 1 2 4. 32 201 13
Brasilien Brasilien Emerson Fittipaldi 281,0 993,0 2 14. 6. 6. 35 144 11
Italien Italien Giancarlo Fisichella 275,0 940,0 - 3. 4. 2 19. 229 14.
New Zealand New Zealand Denis Hulme 248,0 940,0 1 8. 1 9 33 112 10
Australien Australien Jack Brabham 261,0 935,0 3. 14. 13 12 31 123 16
Frankrig Frankrig Jacques Laffite 228,0 919,0 - 6. 7. 6. 32 176 13
Sydafrika 1961 Sydafrika Jody Scheckter 255,0 894,0 1 10 3. 5 33 112 9
Canada Canada Jacques Villeneuve 235,0 853,0 1 11 13 9 23 162 11
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Jim Clark 274,0 833,0 2 25. 33 28 32 72 9
Colombia Colombia Juan Pablo Montoya 307,0 825,0 - 7. 13 12 30. 94 6.
Schweiz Schweiz Clay Regazzoni 212,0 817,0 - 5 5 15. 28 132 11
Argentina Argentina Juan Manuel Fangio 277,6 808,0 5 24 29 23 35 51 8.
Italien Italien Jarno Trulli 246,5 804,0 - 1 4. 1 11 252 15.
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Eddie Irvine 191,0 789,0 - 4. - 1 26 146 10
Tyskland Tyskland Heinz-Harald Frentzen 174,0 780,0 - 3. 2 6. 18. 157 10
Italien Italien Michele Alboreto 186,5 763,0 - 5 2 5 23 194 14.
New Zealand New Zealand Bruce McLaren 196,5 745,0 - 4. - 3. 27 98 12
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige John Watson 169,0 731,5 - 5 2 5 20. 152 12
Sverige Sverige Ronnie Peterson 206,0 726,0 - 10 14. 9 26 123 9
Tyskland Tyskland Nick Heidfeld 259,0 718,0 - - 1 2 13 183 12
Australien Australien Alan Jones 206,0 707,0 1 12 6. 13 24 116 10
Mexico Mexico Sergio Perez 810,0 804,0 - 2 - 4. 12 200 11 rød tyr
Frankrig Frankrig René Arnoux 181,0 691,5 - 7. 18. 12 22. 149 12
Belgien Belgien Jacky Ickx 181,0 671,0 - 8. 13 14. 25. 114 13
Forenede Stater Forenede Stater Mario Andretti 180,0 670,0 1 12 18. 10 19. 128 14.
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige John Surtees 180,0 656,0 1 6. 8. 11 24 111 13
Belgien Belgien Thierry Boutsen 132,0 650,0 - 3. 1 1 15. 163 11
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige James Hunt 179,0 620,0 1 10 14. 8. 23 92 7.
Finland Finland Keke Rosberg 159,5 589,0 1 5 5 3. 17. 114 9
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Stirling Moss 186,6 568,0 - 16 16 19. 24 66 11
Frankrig Frankrig Patrick Depailler 141,0 551,0 - 2 1 4. 19. 95 8.
Italien Italien Elio de Angelis 122,0 550,0 - 2 3. - 9 108 8.
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Martin Brundle 98,0 536,0 - - - - 9 158 12
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Johnny Herbert 98,0 530,0 - 3. - - 7. 161 12
Tyskland Tyskland Nico Hulkenberg 521,0 513,0 - - 1 2 - 179 10
Forenede Stater Forenede Stater Dan Gurney 133,0 490,0 - 4. 3. 6. 19. 86 11
Polen Polen Robert Kubica 274,0 489,0 - 1 1 1 12 97 6.
Frankrig Frankrig Patrick Tambay 103,0 482,0 - 2 5 2 11 114 9
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Mike Hawthorn 127,6 442,5 1 3. 4. 6. 18. 45 7.
Frankrig Frankrig Olivier Panis 76,0 427,0 - 1 - - 5 158 10
Italien Italien Alberto Ascari 140,1 423,0 2 13 14. 12 17. 32 6.
Forenede Stater Forenede Stater Richie Ginther 107,0 422,0 - 1 - 3. 14. 52 7.
Italien Italien Giuseppe Farina 127.3 417,5 1 5 5 5 20. 33 6.
Frankrig Frankrig Didier Pironi 101,0 415,0 - 3. 4. 5 13 70 5
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Derek Warwick 71,0 403,0 - - - 2 4. 146 11
Canada Canada Gilles Villeneuve 107,0 402,0 - 6. 2 8. 13 67 6.
Monaco Monaco Charles Leclerc 463,0 459,0 - 2 9 4. 12 66 4. Ferrari
New Zealand New Zealand Chris Amon 83,0 392,0 - - 5 3. 11 96 14.
Frankrig Frankrig Romain Grosjean 391,0 391,0 - - - 1 10 179 10
Tyskland Tyskland Jochen Mass 71,0 389,5 - 1 - 2 8. 105 9
Sverige Sverige Stefan Johansson 88,0 384,0 - - - - 12 79 8.
Frankrig Frankrig Jean-Pierre Beltoise 77,0 377,0 - 1 - 4. 8. 86 9
Spanien Spanien Carlos Sainz Jr. 432,0 431,0 - - - 1 3. 127 7. Ferrari
Forenede Stater Forenede Stater Phil Hill 98,0 365,0 1 3. 6. 6. 16 47 8.
Forenede Stater Forenede Stater Eddie Cheever 70,0 361,0 - - - - 9 132 11
Østrig Østrig Jochen Rindt 109,0 358,0 1 6. 10 3. 13 60 7.
Italien Italien Andrea de Cesaris 59,0 349,0 - - 1 1 5 208 15.
Schweiz Schweiz Joseph Siffert 68,0 341,0 - 2 2 4. 6. 96 10
Frankrig Frankrig Maurice Trintignant 72.3 341,0 - 2 - 1 9 82 15.
Frankrig Frankrig François Cevert 89,0 322,0 - 1 - 2 13 46 4.
Sverige Sverige Joakim Bonnier 39,0 311,0 - 1 1 - 1 103 16
Mexico Mexico Pedro Rodríguez 71,0 301,0 - 2 - 1 7. 55 9
Frankrig Frankrig Esteban Ocon 210,0 210,0 - - - - 1 76 5 Alpine
Frankrig Frankrig Pierre Gasly 238,0 236,0 - 1 - 2 3. 73 5 AlphaTauri
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige Lando Norris 247,0 245,0 - - - 2 4. 47 3. McLaren
Canada Canada Lance Spadseretur 156,0 158,0 - - 1 - 3. 87 5 Aston Martin
Italien Italien Antonio Giovinazzi 19,0 19,0 - - - - - 49 4. Alfa Romeo
Det Forenede Kongerige Det Forenede Kongerige George Russell 3.0 2.0 - - - 1 - 47 3. Williams
Canada Canada Nicholas Latifi 0,0 0,0 - - - - - 26 2 Williams
Tyskland Tyskland Mick Schumacher 0,0 0,0 - - - - - 9 1 Haas
Rusland Rusland Nikita Masepin 0,0 0,0 - - - - - 9 1 Haas
Japan Japan Yuki Tsunoda 0,0 0,0 - - - - - 9 1 AlphaTauri
  1. Uofficielt antal VM-point i henhold til pointsystemet gældende fra 2010 (25-18-15-12-10-8-6-4-2-1) uden fordobling af pointene for det sidste løb og yderligere point i sæsonen 2014 for hurtigste omgange.
  2. En sæson anses for at være startet, så snart føreren har startet mindst et af sæsonløbene.

Flere rekorder

optage detaljer Driver / yderligere oplysninger
VERDENSMESTELSER
(Status: Østrigsk GP 2021)
Hurtigste VM -beslutning efter 11 af 17 løb (64,7%) Tyskland Tyskland Michael Schumacher ( 2002 )
Verdens største mesterfordel 155 Punkte Deutschland Deutschland Sebastian Vettel auf
Spanien Spanien Fernando Alonso ( 2013 )
Knappster Punkte-Vorsprung des Weltmeisters 0,5 Punkte Osterreich Österreich Niki Lauda auf Frankreich Frankreich Alain Prost ( 1984 )
Der jüngste Weltmeister mit 23 Jahren und 134 Tagen Deutschland Deutschland Sebastian Vettel ( 2010 )
Der älteste Weltmeister mit 46 Jahren und 41 Tagen Argentinien Argentinien Juan Manuel Fangio ( 1957 )
Die meisten Weltmeistertitel in Folge 5 Deutschland Deutschland Michael Schumacher ( 20002004 )
SIEGE
(Stand: GP Spanien 2021)
Die beste Sieg-Quote 50 % (1 Sieg in 2 Rennen) Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Lee Wallard
Die meisten Siege in Folge (absolut) 9 Italien Italien Alberto Ascari ( 1952 / 53 )
Deutschland Deutschland Sebastian Vettel ( 2013 )
Die meisten Siege in Folge (in einer Saison) 9 Deutschland Deutschland Sebastian Vettel ( 2013 )
Die meisten Siege von der Pole-Position 58 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Lewis Hamilton
Die meisten Start-Ziel-Siege 22 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Lewis Hamilton
Die meisten Hattricks 22 Deutschland Deutschland Michael Schumacher
Der jüngste Fahrer, der einen Hattrick erzielte mit 21 Jahren und 353 Tagen Deutschland Deutschland Sebastian Vettel
Die meisten Grand Slams 8 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Jim Clark
Der jüngste Fahrer, der einen Grand Slam erzielte mit 23 Jahren und 277 Tagen Niederlande Niederlande Max Verstappen
Die meisten Siege beim gleichen GP (absolut) 8 Deutschland Deutschland Michael Schumacher ( GP Frankreich )
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Lewis Hamilton ( GP Ungarn )
Die meisten Siege beim gleichen GP (in Folge) 5 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Lewis Hamilton ( GP Spanien )
Brasilien Brasilien Ayrton Senna ( GP Monaco )
Der jüngste Grand-Prix-Sieger mit 18 Jahren und 228 Tagen Niederlande Niederlande Max Verstappen ( GP Spanien 2016 )
Der älteste Grand-Prix-Sieger mit 53 Jahren und 21 Tagen Italien Italien Luigi Fagioli ( GP Frankreich 1951 )
Fahrer, die bei ihrer ersten Grand-Prix-Teilnahme gewannen Italien Italien Giuseppe Farina ( GP Großbritannien 1950 ) [A 1]
Italien Italien Giancarlo Baghetti ( GP Frankreich 1961 )
Der längste zeitliche Abstand zwischen zwei Siegen 2402 Tage Italien Italien Riccardo Patrese (GP Südafrika 1983GP San Marino 1990 )
Die meisten Rennen zwischen zwei Siegen 113 Finnland Finnland Kimi Räikkönen ( GP Australien 2013GP USA 2018 )
Die längste Distanz zwischen erstem und letztem Sieg 294 Rennen, 5691 Tage Finnland Finnland Kimi Räikkönen (GP Malaysia 2003 – GP USA 2018 )
Die meisten Grand-Prix-Starts bis zum ersten Sieg 190 Mexiko Mexiko Sergio Pérez
Die meisten Doppelsiege von Teamkollegen 31 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Lewis Hamilton und
Deutschland Deutschland Nico Rosberg
Die meisten Doppelsiege von Teamkollegen in einer Saison 12 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Lewis Hamilton und
Deutschland Deutschland Nico Rosberg ( 2015 )
STARTPLÄTZE
(Stand: Saisonende 2020)
Die beste Pole-Quote 57 % (29 Poles in 51 Rennen) Argentinien Argentinien Juan Manuel Fangio
Die meisten Poles in Folge (absolut) 8 Brasilien 1968 Brasilien Ayrton Senna ( 1988 / 89 )
Die meisten Poles in Folge (in einer Saison) 7 Frankreich Frankreich Alain Prost ( 1993 )
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Lewis Hamilton ( 2015 )
Die meisten Poles in einer Saison 15 (in 19 Rennen) Deutschland Deutschland Sebastian Vettel ( 2011 )
Die meisten Poles beim gleichen GP (absolut) 8 Deutschland Deutschland Michael Schumacher ( GP Japan )
Brasilien Brasilien Ayrton Senna ( GP San Marino )
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Lewis Hamilton ( GP Australien )
Die meisten Poles beim gleichen GP (in Folge) 7 Brasilien 1968 Brasilien Ayrton Senna ( GP San Marino )
Die meisten Startplätze in der ersten Reihe 158 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Lewis Hamilton
Jüngster Fahrer auf der Pole-Position mit 21 Jahren und 72 Tagen Deutschland Deutschland Sebastian Vettel
Fahrer, die in ihrem ersten Rennen auf der Pole-Position standen Italien Italien Giuseppe Farina ( GP Großbritannien 1950 ) [A 1]
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Mario Andretti ( GP USA 1968 )
Argentinien Argentinien Carlos Reutemann ( GP Argentinien 1972 )
Kanada Kanada Jacques Villeneuve ( GP Australien 1996 )
SCHNELLSTE RENNRUNDEN
(Stand: Saisonende 2020)
Die meisten schnellsten Rennrunden in einer Saison 10 (bei 18 Starts; 55,6 %) Deutschland Deutschland Michael Schumacher ( 2004 )
Finnland Finnland Kimi Räikkönen ( 2005 / 2008 )
Der jüngste Fahrer, der die schnellste Rennrunde fuhr mit 19 Jahren und 44 Tagen Niederlande Niederlande Max Verstappen ( GP Brasilien 2016 )
Fahrer, die in ihrem ersten Rennen die schnellste Rennrunde fuhren Italien Italien Giuseppe Farina ( GP Großbritannien 1950 ) [A 1]
Japan Japan Masahiro Hasemi ( GP Japan 1976 )
Kanada Kanada Jacques Villeneuve ( GP Australien 1996 )
Deutschland Deutschland Nico Rosberg ( GP Bahrain 2006 )
PODESTPLÄTZE
(Stand: Saisonende 2020)
Die beste Podest-Quote in der gesamten Laufbahn 86 % (6 Podestplätze in 7 Rennen) Italien Italien Luigi Fagioli ( 1950 / 51 )
Die meisten Podestplatzierungen in Folge 19 Deutschland Deutschland Michael Schumacher ( 2001 / 02 )
Die meisten Podestplatzierungen ohne Sieg 13 Deutschland Deutschland Nick Heidfeld
Die meisten zweiten Plätze 43 Deutschland Deutschland Michael Schumacher
Die meisten dritten Plätze 45 Finnland Finnland Kimi Räikkönen
PUNKTERÄNGE
(Stand: Saisonende 2020)
Die meisten Punkteplatzierungen (absolut) 229 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Lewis Hamilton
Die meisten Punkteplatzierungen in Folge 49 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Lewis Hamilton ( 20182020 )
Die meisten vierten Plätze 34 Deutschland Deutschland Sebastian Vettel
Die meisten fünften Plätze 27 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Jenson Button
Die meisten sechsten Plätze [A 2] 27 Brasilien Brasilien Felipe Massa
Die meisten siebten Plätze [A 2] 25 Mexiko Mexiko Sergio Pérez
Die meisten achten Plätze [A 2] 20 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Jenson Button
Die meisten neunten Plätze [A 2] 26 Brasilien Brasilien Felipe Massa
Die meisten zehnten Plätze [A 2] 20 Brasilien Brasilien Rubens Barrichello
Der jüngste Fahrer, der in die Punkteränge fuhr mit 17 Jahren und 180 Tagen Niederlande Niederlande Max Verstappen ( GP Malaysia 2015 )
Die meisten GP-Teilnahmen, ohne WM-Punkte zu erzielen 51 Italien Italien Luca Badoer
ZIELANKÜNFTE
(Stand: Saisonende 2020)
Die meisten Zielankünfte in Folge 49 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Lewis Hamilton ( 20182020 )
Die meisten Zielankünfte in einer Saison 21 (in 21 Rennen) Australien Australien Daniel Ricciardo ( 2016 )
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Lewis Hamilton ( 2019 )
Die meisten Zielankünfte ununterbrochen seit dem Debüt 27 Frankreich Frankreich Esteban Ocon ( 20162017 )
AUSFÄLLE
(Stand: Saisonende 2020)
Die meisten Ausfälle in einem Rennen 18 (von 21 Startern; 85,7 %) GP Italien 1958 in Monza
Die wenigsten Ausfälle in einem Rennen 0 (alle Starter im Ziel) GP Niederlande 1961 in Zandvoort (15 Starter)
GP Italien 2005 in Monza (20 Starter)
GP USA 2005 in Indianapolis (6 Starter),
GP Europa 2011 in Valencia (24 Starter)
GP China 2016 in Shanghai (22 Starter)
GP Japan 2016 in Suzuka (22 Starter)
GP Österreich 2019 in Spielberg (20 Starter)
GP Frankreich 2021 in Le Castellet (20 Starter)
Die meisten Ausfälle in Folge 17 Italien Italien Ivan Capelli (GP Italien 1990 bis GP Deutschland 1991)
Die meisten Ausfälle in einer Saison 15 (in 16 Rennen) Italien Italien Andrea de Cesaris ( 1987 )
Die meisten Ausfälle noch vor dem Start des Rennens 11 Italien Italien Andrea de Cesaris
FÜHRUNGSKILOMETER
(Stand: Saisonende 2020)
Die meisten angeführten Rennen 162 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Lewis Hamilton
Die meisten Führungskilometer ohne Sieg 851,5 Neuseeland Neuseeland Chris Amon
Die wenigsten Führungskilometer pro Sieg 17,3 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Peter Gethin
Die meisten Führungskilometer in einer Saison 3795,7 Deutschland Deutschland Sebastian Vettel ( 2011 )
Der jüngste Fahrer, der einen Grand Prix anführte mit 18 Jahren und 228 Tagen Niederlande Niederlande Max Verstappen ( GP Spanien 2016 )
GP-TEILNAHMEN
(Stand: Saisonende 2020)
Der jüngste GP-Teilnehmer mit 17 Jahren und 166 Tagen Niederlande Niederlande Max Verstappen ( GP Australien 2015 )
Der älteste GP-Teilnehmer mit 55 Jahren und 292 Tagen Monaco Monaco Louis Chiron ( GP Monaco 1955 )
Die höchste GP-Teilnehmerzahl 34 Rennteilnehmer ( GP Deutschland 1953 )
Die größte Zeitspanne zwischen erstem und letztem Grand Prix 21 Jahre und 92 Tage Deutschland Deutschland Michael Schumacher ( GP Belgien 1991 bis GP Brasilien 2012 )
Die längste Pause zwischen zwei Grand-Prix-Einsätzen 10 Jahre und 128 Tage Niederlande Niederlande Jan Lammers ( GP Niederlande 1982 bis GP Japan 1992 )
Die meisten Saisonteilnahmen 19 Brasilien Brasilien Rubens Barrichello ( 19932011 )
Deutschland Deutschland Michael Schumacher ( 19912006 , 20102012 )
Finnland Finnland Kimi Räikkönen ( 20012009 , 20122021 )
Die meisten GP-Teilnahmen als Teamkollegen 102 Brasilien Brasilien Rubens Barrichello und
Deutschland Deutschland Michael Schumacher ( 20002005 )
GESCHWINDIGKEIT
(Stand: Saisonende 2020)
Die höchste jemals gefahrene Geschwindigkeit 372,5 km/h Finnland Finnland Valtteri Bottas ( 2016 ) in Mexiko-Stadt
Die höchste Durchschnittsgeschwindigkeit in einem GP 247,586 km/h Deutschland Deutschland Michael Schumacher ( 2003 ) in Monza
Die höchste Durchschnittsgeschwindigkeit in einer Runde 264,362 km/h Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Lewis Hamilton ( 2020 ) in Monza
  1. a b c Der Große Preis von Großbritannien 1950 war das erste Rennen zur Formel-1-Weltmeisterschaft überhaupt, Farina hatte zuvor aber bereits zahlreiche Rennen in ähnlichen Rennklassen bestritten.
  2. a b c d e Für sechste Plätze werden seit der Saison 1960 Punkte vergeben, für siebte und achte seit 2003 und für neunte und zehnte Plätze seit 2010 .

Rekorde nach Konstrukteuren

In der Saison 2021 aktive Konstrukteure sind blau hinterlegt.

Grand-Prix-Siege

Stand: Großer Preis von Aserbaidschan 2021
Platz Konstrukteur GP-
Siege
Doppel-siege [1]
1 Italien Italien Ferrari 238 84
2 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich McLaren 182 47
3 Deutschland Deutschland Mercedes 118 58
4 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Williams 114 33
5 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Lotus 0 79 0 8
6 Osterreich Österreich / Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Red Bull 0 67 17
7 Frankreich Frankreich Renault 0 35 0 2
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Brabham 0 35 0 8
9 Italien Italien / Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Benetton 0 27 0 2
10 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Tyrrell 0 23 0 8
  1. Die Aufzählung muss nicht den kompletten Top 10 nach Doppelsiegen entsprechen.

Pole-Positions

Stand: Großer Preis von Aserbaidschan 2021
Platz Konstrukteur Pole-Positions Erste Reihen [1]
1 Italien Italien Ferrari 230 80
2 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich McLaren 155 63
3 Deutschland Deutschland Mercedes 129 79
4 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Williams 128 62
5 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Lotus 107 14
6 Osterreich Österreich / Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Red Bull 0 64 24
7 Frankreich Frankreich Renault 0 51 22
8 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Brabham 0 39 0 6
9 Italien Italien / Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Benetton 0 15 0 1
10 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Tyrrell 0 14 0 1
  1. Die Aufzählung muss nicht den kompletten Top 10 nach Ersten Startreihen entsprechen. Als Erste Reihe zählen unabhängig von der Startformation immer die Startplätze 1 und 2.

Schnellste Rennrunden

Stand: Großer Preis von Aserbaidschan 2021
Platz Konstrukteur Schnellste Runden
1 Italien Italien Ferrari 254
2 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich McLaren 158
3 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Williams 133
4 Deutschland Deutschland Mercedes 0 88
5 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Lotus 0 71
6 Osterreich Österreich / Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Red Bull 0 70
7 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Brabham 0 41
8 Italien Italien / Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Benetton 0 36
9 Frankreich Frankreich Renault 0 31
10 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Tyrrell 0 20

Grand-Prix-Starts

Stand: Großer Preis von Aserbaidschan 2021
Platz Fahrer GP-Starts
0 1 Italien Italien Ferrari 1014
0 2 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich McLaren 886
0 3 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Williams 742
0 4 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Lotus 491
0 5 Schweiz Schweiz Sauber 430
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Tyrrell 430
0 7 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Brabham 394
0 8 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Arrows 382
0 9 Frankreich Frankreich Renault 368
0 10 Italien Italien Minardi 340

Konstrukteurs-Weltmeistertitel

Stand: Saisonende 2020
Platz Konstrukteur WM-Titel Jahre
1 Italien Italien Ferrari 16 1961, 1964, 1975–1977, 1979, 1982, 1983, 1999–2004, 2007, 2008
2 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Williams 0 9 1980, 1981, 1986, 1987, 1992–1994, 1996, 1997
3 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich McLaren 0 8 1974, 1984, 1985, 1988–1991, 1998
4 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Lotus 0 7 1963, 1965, 1968, 1970, 1972, 1973, 1978
Deutschland Deutschland Mercedes 0 7 2014–2020
6 Osterreich Österreich / Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Red Bull 0 4 2010–2013
7 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Cooper 0 2 1959, 1960
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Brabham 0 2 1966, 1967
Frankreich Frankreich Renault 0 2 2005, 2006
10 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Vanwall 0 1 1958
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich BRM 0 1 1962
Frankreich Frankreich Matra Sports 0 1 1969
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Tyrrell 0 1 1971
Italien Italien / Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Benetton 0 1 1995
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Brawn 0 1 2009

Fahrer-Weltmeistertitel nach Konstrukteuren

Stand: Saisonende 2020
Platz Konstrukteur WM-Titel Jahre (Fahrer)
1 Italien Italien Ferrari 15 1952, 1953 ( Alberto Ascari ) 1956 ( Juan Manuel Fangio ) 1958 ( Mike Hawthorn ) 1961 ( Phil Hill ) 1964 ( John Surtees ) 1975, 1977 ( Niki Lauda ) 1979 ( Jody Scheckter ) 2000–2004 ( Michael Schumacher ) 2007 ( Kimi Räikkönen )
2 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich McLaren 12 1974 ( Emerson Fittipaldi ) 1976 ( James Hunt ) 1984 ( Niki Lauda ) 1985, 1986, 1989 ( Alain Prost ) 1988, 1990, 1991 ( Ayrton Senna ) 1998, 1999 ( Mika Häkkinen ) 2008 ( Lewis Hamilton )
3 Deutschland Deutschland Mercedes 0 9 1954, 1955 ( Juan Manuel Fangio ) 2014, 2015, 2017–2020 ( Lewis Hamilton ) 2016 ( Nico Rosberg )
4 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Williams 0 7 1980 ( Alan Jones ) 1982 ( Keke Rosberg ) 1987 ( Nelson Piquet ) 1992 ( Nigel Mansell ) 1993 ( Alain Prost ) 1996 ( Damon Hill ) 1997 ( Jacques Villeneuve )
5 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Lotus 0 6 1963, 1965 ( Jim Clark ) 1968 ( Graham Hill ) 1970 ( Jochen Rindt ) 1972 ( Emerson Fittipaldi ) 1978 ( Mario Andretti )
6 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Brabham 0 4 1966 ( Jack Brabham ) 1967 ( Denis Hulme ) 1981, 1983 ( Nelson Piquet )
Osterreich Österreich / Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Red Bull 0 4 2010–2013 ( Sebastian Vettel )
8 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Cooper 0 2 1959, 1960 ( Jack Brabham )
Italien Italien Alfa Romeo 0 2 1950 ( Giuseppe Farina ) 1951 ( Juan Manuel Fangio )
Italien Italien Maserati 0 2 1954, 1957 ( Juan Manuel Fangio )
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Tyrrell 0 2 1971, 1973 ( Jackie Stewart )
Italien Italien / Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Benetton 0 2 1994, 1995 ( Michael Schumacher )
Frankreich Frankreich Renault 0 2 2005, 2006 ( Fernando Alonso )
14 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich BRM 0 1 1962 ( Graham Hill )
Frankreich Frankreich Matra Sports 0 1 1969 ( Jackie Stewart )
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Brawn 0 1 2009 ( Jenson Button )

GP-Siege in einer Saison

Alle aufgeführten Konstrukteure waren in der Saison 2019 aktiv.

Stand: Saisonende 2020
Platz Konstrukteur GP-Siege Saison
(Rennen)
prozentual
1 Deutschland Deutschland Mercedes 19 2016 (21) 90,5 %
2 Deutschland Deutschland Mercedes 16 2014 (19) 84,2 %
Deutschland Deutschland Mercedes 16 2015 (19) 84,2 %
4 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich McLaren 15 1988 (16) 93,8 %
Italien Italien Ferrari 15 2002 (17) 88,2 %
Italien Italien Ferrari 15 2004 (18) 83,3 %
Deutschland Deutschland Mercedes 15 2019 (21) 71,4 %
8 Osterreich Österreich / Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Red Bull 13 2013 (19) 68,4 %
Deutschland Deutschland Mercedes 13 2020 (17) 76,5 %
10 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich McLaren 12 1984 (16) 75,0 %
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Williams 12 1996 (16) 75,0 %
12 Osterreich Österreich / Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Red Bull 12 2011 (19) 63,2 %
Deutschland Deutschland Mercedes 12 2017 (20) 60,0 %

Pole-Positions in einer Saison

Alle aufgeführten Konstrukteure waren in der Saison 2019 aktiv.

Stand: Saisonende 2020
Platz Konstrukteur Pole-
Positions
Saison
(Rennen)
prozentual
1 Deutschland Deutschland Mercedes 20 2016 (21) 95,2 %
2 Osterreich Österreich / Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Red Bull 18 2011 (19) 94,7 %
Deutschland Deutschland Mercedes 18 2014 (19) 94,7 %
Deutschland Deutschland Mercedes 18 2015 (19) 94,7 %
5 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich McLaren 15 1988 (16) 93,8 %
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich McLaren 15 1989 (16) 93,8 %
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Williams 15 1992 (16) 93,8 %
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Williams 15 1993 (16) 93,8 %
Osterreich Österreich / Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Red Bull 15 2010 (19) 79,0 %
Deutschland Deutschland Mercedes 15 2017 (20) 75,0 %
Deutschland Deutschland Mercedes 15 2020 (17) 88,2 %

Konstrukteure-Gesamtübersicht

Die Liste enthält alle aktuellen Formel-1-Konstrukteure sowie diejenigen, die mindestens 100 WM-Punkte und/oder einen Grand-Prix-Sieg erreicht haben. Zwischen 1950 und 1960 zählte das Indianapolis 500 zur Formel-1-WM. Dessen Sieger sind in der Gesamtübersicht der Vollständigkeit wegen bedacht. Die Liste ist standardmäßig nach den WM-Punkten, wie sie seit der Saison 2010 vergeben werden, sortiert.

Bestmarken sind fett hervorgehoben, an der Formel-1-Weltmeisterschaft 2020 teilnehmende Konstrukteure blau .

Stand:Saisonende 2020
Konstrukteur Sitz WM-Punkte
[K 1]
WM-Punkte
2010er Schlüssel
Aktive
Saisons
Renn-
starts
Renn-
siege
Pole-
Positions
schn.
Runden
Rennen
mit
Podium [K 2]
WM-Titel [K 3]
oder
beste WM-Pos.
Italien Italien Ferrari Maranello ( I ) 9.252,12 20.263,5 seit 1950 1008 238 228 254 586 16
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich McLaren Woking ( UK ),
Colnbrook ( UK )
5.873,50 13.951,0 seit 1966 880 182 155 158 394 8
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Williams Grove ( UK ),
Didcot ( UK )
3.561,00 9.138,0 seit 1978 736 114 128 133 242 9
Deutschland Deutschland Mercedes Brackley ( UK ),
Stuttgart ( D )
5.824,14 6.082,0 19541955
seit 2010
227 115 126 84 152 7
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Lotus Hethel ( UK ),
Cheshunt ( UK )
1.514,00 5.875,0 19581994 491 79 107 71 157 7
Osterreich Österreich / Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Red Bull Milton Keynes ( UK ) 5.043,50 5.469,0 seit 2005 303 64 63 68 144 4
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Brabham Milton Keynes ( UK ),
Chessington ( UK )
983,00 3.927,5 19621987
19891992
394 35 39 41 106 2
Frankreich Frankreich Renault Enstone ( UK ),
Paris ( F )
1.541,00 3.591,0 19771985
20022009
seit 2016
362 35 51 31 86 2
Italien Italien / Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Benetton Enstone ( UK ),
Witney ( UK )
861,50 3.327,0 19862001 260 27 15 36 94 1
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Tyrrell Ockham ( UK ) 711,00 3.103,5 19701998 430 23 14 20 66 1
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich CooperSurbiton ( UK ) 494,50 2.210,0 1950
19521969
128 16 11 14 41 2
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich BRM Bourne ( UK ) 537,50 2.203,0 1951
19561977
197 17 11 15 52 1
Frankreich Frankreich Ligier Vichy ( F ),
Magny-Cours ( F )
388,00 1.931,0 19761996 326 9 9 9 45 2.
( 1980 )
Schweiz Schweiz Sauber Hinwil ( CH ) 622,00 1.653,0 19932005
seit 2010
430 3 10 4.
( 2001 )
Italien Italien Maserati Modena ( I ) 313,42 1.499,0 19501960 70 9 10 15 28
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Jordan Silverstone ( UK ) 291,00 1.459,0 19912005 250 4 2 2 17 3.
( 1999 )
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Arrows Leafield ( UK ),
Milton Keynes ( UK )
167,00 1.366,0 19782002 382 1 9 5.
( 1988 )
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich March Bicester ( UK ) 193,00 1.058,5 data-sort-value="1970" | 19701977
19871992
205 3 5 7 21 3.
( 1970 )
Indien Indien Force India Silverstone ( UK ) 1.046,00 1.056,0 20082018 203 1 5 6 4.
( 2016 , 2017 )
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Lotus F1 Enstone ( UK ) 942,00 942,0 20102015 115 2 7 25 4.
( 2012 , 2013 )
Japan Japan Toyota Köln ( D ) 278,50 830,5 20022009 139 3 3 13 4.
( 2005 )
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich BAR Brackley ( UK ) 227,00 822,0 19992005 117 2 15 2.
( 2004 )
Italien Italien Alfa Romeo Mailand ( I ),
Senago ( I )
214,00 804,0 19501951
19791985
110 10 12 14 18 6.
( 1983 )
Deutschland Deutschland BMW Sauber Hinwil ( CH ) 308,00 798,0 20062009 70 1 1 2 16 2.
( 2007 )
Frankreich Frankreich Matra Romorantin-
Lanthenay
( F ),
Vélizy-Villacoublay ( F )
163,00 746,0 19661972 62 [K 4] 9 4 12 17 1
Italien Italien Toro Rosso/AlphaTauri Faenza ( I ) 607,00 721,5 20062020 285 2 1 1 4 6.
( 2008 , 2019 )
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Kurtis Kraft Glendale ( USA ) 127,00 552,0 19501960 12 5 6 7 8
Japan Japan Honda Brackley ( UK ),
Slough ( UK ),
Amsterdam ( NL ),
Tokio ( J )
156,00 492,0 19641968
20062008
88 3 2 2 9 4.
( 1967 , 2006 )
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Brawn Brackley ( UK ) 172,00 430,5 2009 17 8 5 4 11 1
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Shadow Northampton ( UK ) 57,50 422,0 19731980 103 1 3 2 7 6.
( 1975 )
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Vanwall Acton ( UK ) 108,00 364,0 19541960 28 9 7 6 11 1
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Racing Point Silverstone ( UK ) 320,00 320,0 seit 2018 47 1 1 3 4.
( 2020 )
Deutschland Deutschland Porsche Stuttgart ( D ) 48,00 282,0 19571964 33 [K 5] 1 1 5 3.
( 1961 )
Kanada Kanada Wolf Reading ( UK ) 79,00 265,0 19771979 47 3 1 2 13 4.
( 1977 )
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Hesketh Easton Neston ( UK ) 48,00 216,0 19741978 52 1 1 7 4.
( 1975 )
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Stewart Milton Keynes ( UK ) 47,00 211,0 19971999 49 1 1 4 4.
( 1999 )
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Haas Kannapolis ( USA ),
Banbury ( UK )
200,00 200,0 seit 2016 100 2 5.
( 2018 )
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Epperly Gardena ( USA ) 44,00 153,0 1955
19571960
5 2 2 3
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Penske Poole ( UK ) 25,00 147,0 19741977 43 1 3 5.
( 1976 )
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Watson 37,00 135,0 19501953
19561960
9 3 2 1 3
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Kuzma 24,00 93,0 19511960 10 1 3
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Eagle Rye ( UK ) 17,00 68,0 19661969 26 1 2 2 7.
( 1966 , 1967 )
  1. Einschließlich der Punkte, die für die Konstrukteurswertung des Jahres als Streichergebnis oder als Abzug von Strafpunkten nicht angerechnet wurden. Von 1950 bis 1958 wurde keine Konstrukteurswertung geführt, daher sind aus diesen Jahren die Fahrerpunkte einberechnet.
  2. Bei mehreren Fahrern eines Konstrukteurs auf dem Podium wird in die Zählung nur ein Fahrer je Rennen einbezogen.
  3. Die Konstrukteurs-WM wird erst seit der Saison 1958 vergeben.
  4. Inklusive des Deutschland-GP 1966, bei dem Matra ein Formel-2-Auto ins Rennen schickte.
  5. Inklusive der Starts beim Deutschland-GP 1957 und 1958, bei dem Porsche Formel-2-Autos ins Rennen schickte.

Rekorde nach Reifenherstellern

Seit der Saison 2007 gibt es nur noch jeweils einen Reifenhersteller, der allen Teams Reifen zur Verfügung stellt. Von 2007 bis 2010 war dies Bridgestone. Seit 2011 liefert Pirelli die Reifen. Insoweit findet seitdem kein Wettbewerb verschiedener Hersteller mehr statt. Pirelli ist als aktueller Hersteller blau hervorgehoben.

Die Liste enthält alle Reifenhersteller, die jemals in der Formel 1 aktiv waren. Bestmarken sind fett hervorgehoben.

Stand: Saisonende 2020
Hersteller WM-Punkte WM-Titel
(Fahrer)
WM-Titel
(Konstrukteure)
GP-Siege Pole-Positions Schnellste
Runden
Rennstarts Aktiver
Zeitraum
Italien Italien Pirelli 21093,2 15 10 239 242 246 396 seit 1950
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Goodyear 9483,50 25 26 368 358 361 493 19601998
Japan Japan Bridgestone 6495,50 11 11 175 168 170 244 19762010
Frankreich Frankreich Michelin 3315,50 5 4 102 111 108 215 19772006
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Dunlop 1992,00 8 9 83 77 81 175 19501977
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Firestone 1217,00 3 3 49 59 51 121 19501975
Belgien Belgien Englebert 287,63 2 7 11 12 61 19501958
Deutschland Deutschland Continental 147,14 2 10 8 9 13 19541958
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Avon 8,00 29 19541982

Rekorde nach Nationen

Fahrerweltmeistertitel

Platz Nation Anzahl
der Titel
Titel eingefahren durch
(Anzahl der Titel je Fahrer; Jahre der Titel)
1 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 20 Lewis Hamilton (7; 2008, 2014, 2015, 2017–2020), Jackie Stewart (3; 1969, 1971, 1973), Graham Hill (2; 1962, 1968), Jim Clark (2; 1963, 1965),
Mike Hawthorn (1; 1958); John Surtees (1; 1964), James Hunt (1; 1976), Nigel Mansell (1; 1992), Damon Hill (1; 1996), Jenson Button (1; 2009)
2 Deutschland Deutschland Deutschland 12 Michael Schumacher (7; 1994, 1995, 2000–2004), Sebastian Vettel (4; 2010–2013), Nico Rosberg (1; 2016)
3 Brasilien Brasilien Brasilien 0 8 Nelson Piquet (3; 1981, 1983, 1987), Ayrton Senna (3; 1988, 1990, 1991), Emerson Fittipaldi (2; 1972, 1974)
4 Argentinien Argentinien Argentinien 0 5 Juan Manuel Fangio (5; 1951, 1954–1957)
5 Australien Australien Australien 0 4 Jack Brabham (3; 1959, 1960, 1966), Alan Jones (1; 1980)
Finnland Finnland Finnland 0 4 Mika Häkkinen (2; 1998, 1999), Keke Rosberg (1; 1982), Kimi Räikkönen (1; 2007)
Frankreich Frankreich Frankreich 0 4 Alain Prost (4; 1985, 1986, 1989, 1993)
Osterreich Österreich Österreich 0 4 Niki Lauda (3; 1975, 1977, 1984), Jochen Rindt (1; 1970)
9 Italien Italien Italien 0 3 Alberto Ascari (2; 1952, 1953), Giuseppe Farina (1; 1950)
10 Spanien Spanien Spanien 0 2 Fernando Alonso (2; 2005, 2006)
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0 2 Phil Hill (1; 1961), Mario Andretti (1; 1978)
12 Kanada Kanada Kanada 0 1 Jacques Villeneuve (1; 1997)
Neuseeland Neuseeland Neuseeland 0 1 Denis Hulme (1; 1967)
Sudafrika Südafrika Südafrika 0 1 Jody Scheckter (1; 1979)

Konstrukteursweltmeistertitel

Platz Nation Anzahl
der Titel
Titel eingefahren durch
(Anzahl der Titel je Team; Jahre der Titel)
1 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 33 Williams (9; 1980, 1981, 1986, 1987, 1992–1994, 1996, 1997), McLaren (8; 1974, 1984, 1985, 1988–1991, 1998), Lotus (7; 1963, 1965, 1968, 1970, 1972, 1973, 1978), Cooper (2; 1959, 1960), Brabham (2; 1966, 1967), Vanwall (1; 1958), BRM (1; 1962), Tyrrell (1; 1971), Benetton (1; 1995), Brawn (1; 2009)
2 Italien Italien Italien 16 Ferrari (16; 1961, 1964, 1975–1977, 1979, 1982, 1983, 1999–2004, 2007, 2008)
3 Deutschland Deutschland Deutschland 0 7 Mercedes (7; 2014–2020)
4 Osterreich Österreich Österreich 0 4 Red Bull (4; 2010–2013)
5 Frankreich Frankreich Frankreich 0 3 Renault (2; 2005, 2006), Matra (1; 1969)

Siehe auch

Weblinks